d
t
m

Basisstandards in Rumantsch Grischun im Rahmen eines multilingualen Kompetenzmodells für Rätoromanen

Bereich: 
Sprachen lehren und lernen, Sprachkompetenzen beurteilen und evaluieren
Projektleitung:

Georges Darms

Dauer: 
01.2011 bis 12.2014
Team:
Status: 
Fertiggestellt
Beschreibung: 

Schweizerischer Nationalfonds, Projektförderung, Projekt Nr. 135407

Das Projekt sieht vor, für die Schulsprachen der Rätoromanen (Rumantsch Grischun (RG) und Deutsch) Basisstandards zu erarbeiten, wie dies in der Schweiz für das Deutsche, Französische und Italienische bereits durch das sog. HarmoS-L1-Konsortium gemacht worden ist. Dabei soll – wo immer sinnvoll – ein analoges Vorgehen gewählt werden.

Ziel des Projekts ist es, für die Schulsprachen der Rätoromanen ein soweit wie möglich validiertes Kompetenz-Beschreibungs- und -Erfassungs-Instrumentarium und darauf bezogene, theoretisch und empirisch abgestützte Basisstandards zur Verfügung zu stellen, wobei das Hauptaugenmerk auf der 6. Klasse als wichtiger schulischer Schnittstelle liegen soll. Mit diesem Instrumentarium wird eine praktische Zielsetzung in Analogie zu HarmoS verfolgt, wobei es im hier vorgeschlagenen Projekt zentral darauf ankommt, der spezifischen Mehrsprachigkeits- und Minderheitensituation der Rätoromanen gerecht zu werden. Gleichzeitig will dieses Projekt auch einen eigenständigen Forschungsbeitrag im Bereich der Erforschung mehrsprachiger Kompetenzen und deren Modellierung leisten.