Institut für Mehrsprachigkeit

Das Institut für Mehrsprachigkeit wurde 2008 als gemeinsames Institut der Universität Freiburg und der Pädagogischen Hochschule Freiburg gegründet. Zu seinen Aufgaben gehören die Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich der Mehrsprachigkeit, die Unterstützung der Lehre auf allen Stufen (Bachelor, Master, Doktorat, Weiterbildung) an der Universität Freiburg und der PH Freiburg, die Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene, die Verbreitung der erworbenen Kenntnisse in Wissenschaft und Gesellschaft, die Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen sowie Dienstleistung und Information.

Das Institut widmet sich der Forschung auf dem Gebiet der Mehrsprachigkeit in ihren sprachwissenschaftlichen, sozialen, politischen, wirtschaftlichen und pädagogischen Facetten. Forschungsschwerpunkte des Instituts sind insbesondere die Bereiche Schule und Unterricht, Migration, Arbeitswelt sowie Evaluierung von Sprachkompetenzen. Es führt eigene Forschungsprojekte durch, beteiligt sich an nationalen und internationalen Projekten und übernimmt externe Forschungs- und Entwicklungsmandate.

Das Institut für Mehrsprachigkeit pflegt den Kontakt und die Zusammenarbeit mit diversen Departementen und Instituten. Seitens der Universität Freiburg sind dies insbesondere:

  • Departement für Mehrsprachigkeits- und Fremdsprachenforschung
  • Sprachenzentrum
  • Institut für Föderalismus
  • Departement Englisch
  • Departement Erziehungswissenschaften

sowie seitens der PH Freiburg der Lehr- und Forschungsbereich „Gesellschaft, Vielfalt und Mehrsprachigkeit“.

Das Institut für Mehrsprachigkeit ist mit einer Reihe von Partnerinstitutionen vernetzt. Zudem bestehen enge Kontakte mit weiteren Universitäten in der Schweiz (Basel, Neuchâtel, Lausanne) und im Ausland (University of Toronto, Kanada; Université de Strasbourg, Frankreich; Universitat Autònoma de Barcelona, Spanien).

Jahresbericht 2015

Jahresbericht 2014

Jahresbericht 2013

Jahresbericht 2012

Jahresbericht 2011

Jahresbericht 2010

Jahresbericht 2009

Jahresbericht 2008

Statuten

Werte und Prinzipien